Familienrecht in Bonn

Das Familienrecht ist in den letzten Jahren durch zahlreiche Gesetzesänderungen und eine Vielzahl höchstrichterlicher Entscheidungen immer weiter differenziert worden. Vor diesem Hintergrund ist es sehr wichtig, dass Sie sich rechtzeitig informieren:
  1. Schon vor der Eheschließung sollte geprüft werden, ob ein Ehevertrag sinnvoll ist:
    • Soll etwa die Zeit der Kinderbetreuung über den gesetzlichen Rahmen ausgedehnt und damit der Anspruch auf Kinderbetreuungsunterhalt verlängert werden?
    • Wie kann ein Unternehmen bei Scheidung vor Liquiditätsschwierigkeiten oder gar dem Ruin durch Ausgleichsforderungen des Ehepartners geschützt werden?
    • Gibt es Alternativen zum gesetzlichen Versorgungsausgleich?
  2. Auch bei anstehender Trennung oder Scheidung ist Beratung unerlässlich. Jede Trennung und jede Scheidung erfordert eine Entscheidung des konkreten Einzelfalls. Dabei geht es regelmäßig die Klärung von Fragen zum Unterhalt, Zugewinnausgleich oder Vermögensauseinandersetzung, zum Versorgungsausgleich, zu Ehewohnungs- und Haushaltssachen, zum Sorgerecht und Umgangsrecht mit den Kindern etc.(siehe auch „Irrtümer im Familienrecht“ sowie „Kinderbetreuung und Unterhalt nach neuem Recht“).
  3. Tabellen zum Kindesunterhalt werden zwar in den Medien regelmäßig veröffentlicht, die Schwierigkeit liegt jedoch in der Ermittlung des maßgeblichen Einkommens. Zum Einkommen zählen nicht nur das Einkommen aus nichtselbständiger Tätigkeit oder die Einnahmen eines Selbstständigen, sondern auch Mieteinkünfte, Einkünfte aus Kapitalvermögen, Gebrauchsvorteile etwa für ein Firmenfahrzeug, mietfreies Wohnen usw. Des Weiteren ist zu prüfen, welche Verbindlichkeiten, z. B. Darlehen, oder Aufwendungen, wie etwa Fahrtkosten, berufsbedingte Aufwendungen, in Abzug gebracht werden können (siehe auch „Düsseldorfer Tabelle“).
  4. Beim Ehegattenunterhalt ist neben der Ermittlung des Einkommens auch zu prüfen, ob die Voraussetzungen für einen gesetzlichen oder vertraglichen (siehe Ehevertrag) Zahlungsanspruch bestehen.
  5. Zugewinnausgleich und Auseinandersetzung gemeinschaftlichen Vermögens werden oft pauschal durch hälftige Teilung vorgenommen, obwohl die Regelungen des Zugewinnausgleichs in der Regel zu ganz anderen Ergebnissen führen.
Zum Thema Familienrecht betreuen Sie Rechtsanwalt Michael Pickert - Fachanwalt für Familienrecht in Bonn und Frau Rechtsanwältin Karoline Hoffmann - Fachanwältin für Familienrecht in Bonn.

Wenn es um Rechtsberatung zum Thema Familienrecht in Bonn und Umgebung geht, steht Ihnen unsere Kanzlei in Bonn gerne zur Seite. Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie uns unter Tel.: 0228/329 19 0.

Ihre Kanzlei Pickert und Hoffmann mit Schwerpunkten im Mietrecht, WEG-Recht, Arbeitsrecht und Familienrecht in Bonn.


Anwaltskanzlei
Michael Pickert &
Karoline Hoffmann Moltkestraße 74
53173 Bonn

Telefon: 0228/329 19 0
Telefax: 0228/329 19 19
Kontakt