Unterhalt für Geschiedene bei langer Ehedauer

Gesetzesänderung des nachehelichen Unterhaltsanspruchs für Geschiedene bei langer Ehedauer in Aussicht

Seit der Unterhaltsreform 2008 war der nacheheliche Unterhaltsanspruch sehr eingeschränkt. Auch bei langer Ehedauer wurde regelmäßig der Unterhaltsanspruch zeitlich und höhenmäßig begrenzt.

Dieses will die Bundesregierung nun nachbessern. Eine lange Ehedauer soll bei der Bemessung des Unterhalts stärker berücksichtigt werden.

Vor diesem Hintergrund ist es zurzeit nicht ratsam, bei langer Ehedauer Unterhaltsvergleiche mit Befristung und Begrenzung herbeizuführen. Es sollte das neue Gesetz abgewartet werden oder in einer Vereinbarung der Vorbehalt gemacht werden, dass die Vereinbarung geändert werden kann, wenn das neue Gesetz in Kraft tritt.



Eingestellt am 06.12.2012 von RA Pickert
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Anwaltskanzlei
Michael Pickert &
Karoline Hoffmann Moltkestraße 74
53173 Bonn

Telefon: 0228/329 19 0
Telefax: 0228/329 19 19
Kontakt